Letztes Feedback

Meta





 

Erkenntnisse des Tages

1. Manchmal ist "Zustand nach Dienst" doch wie ein freier Tag, nur in Müde2. 30° im Schatten ist ganz schön warm, vor allem zur Mittagszeit3. Alle guten Dinge sind drei.Heute konnte ich nach einem sehr ruhigen Dienst im NEF den Tag gut nutzen und habe mit allen drei Pferden mit AndreAs We trainiert. Wenn man alles gut vorbereitet und die Tierchen schon gut vorbereitet in der Box warten, geht das sogar rechts schnell. Nur mit welchem fängt man an? Heute fiel die Wahl auf Rheia, die damit leider auf die Koppel verzichten musste. Und was soll ich sagen? Es war schon mal ein guter Start. Schon beim Warmreiten, zeigte mir die Kleine, das Laufen einfach ihr Ding ist und auch die Sprünge klappten (wenn man entsprechend anreitet) auch sehr gut. Sehr zufrieden konnte ich die erste Runde also beenden.Dann kam Nr. 2 und damit Champagne (aka Roooooobert). Wir kennen uns ja noch nicht so gut, aber mit jedem Tag wächst das Vertrauen ein Stück mehr. Auch die Lenkung wird immer besser, auch wenn ich da noch etwas zurückhaltend bin. Aber vor allem am Sprung gibt er mir immer ein gutes Gefühl. Auch wenn er sich spontan für einen Besuch beim Hufschmied qualifiziert hat, denn mit nur drei Eisen kann er am übernächsten Wochenende ja schlecht aufs Turnier mit. Wieder ein kurzer Wechsel und rauf auf Marlon. Mit ihm hatte ich ja in der Vergangenheit die meisten Probleme und vor allem bei dem Wetter, ist er nicht gerade der Fleissigste (sonst ist er auch eher der Ruhige :-P) Meine Erwartungen waren dementsprechend auch nicht besonders hoch. Aber manchmal überraschen einen die Pferde doch noch. Er hat heute wirklich gut mitgemacht und ich weiss zwar nicht, wo er sie gefunden hat, aber er hat wieder eine Hinterhand und kann sie sogar benutzen.Wer war also der Beste? Ich kann es heute wirklich nicht sagen. Alle waren toll, jeder auf seine Art und Weise und mit den Stärken und Schwächen, die wir als Team (noch) so haben. Ich bin unglaublich froh und dankbar jeden Tag von diesen tollen Tieren zu Lernen und mit Ihnen so eine Entwicklung zu machen. Tage wie heute geben mir das Gefühl wieder komplett zu sein und die Beeinträchtigungen scheinen nicht mehr so schlimm zu sein.Vielen Dank an Andreas, dass er die Geduld hat auch mal mein Meckern zu ertragen und mich im richtigen Moment anzutreiben, damit aus dem Entchen mal ein Schwan wird. ;-)

8.9.16 22:05, kommentieren

Werbung